20% WAHR!


RESPEKTLOS!

FREIZÜGIG!

Das Buch

CIPS Ltd. Verlag

ISBN 978-9963-2163-6-9

160 Seiten



Der Ursprung

Zypern ist die Insel der Aphrodite – aber wer weiß schon noch, welchen Ruhm die Liebesgöttin einst dem Land brachte? Die Hafenstadt Pafos wurde in der Antike auch als zweiter „Nabel der Welt“ bezeichnet, weil der Tempel ein ebenso mächtiges Orakel besaß wie Delphi. Während dort Apollon gehuldigt wurde, war hier Aphrodite die Gottheit, der alle Anbetung galt. Die Göttin der Liebe wurde mit einem ihr gewidmeten Fest, den Aphrodisien geehrt, das jedes Jahr vom 1. bis 3. April stattfand. Dabei wurden das Erwachen der Natur, die Fruchtbarkeit, die Liebe – und die Sexualität gefeiert. Besonders dieser Aspekt der göttlichen Feierlichkeiten ist über die Jahrhunderte in Vergessenheit geraten – bis jetzt!



Verschmelzung von Kunst und Erotik

Deshalb haben die Autorin Christiane Sternberg und der Zeichner David Selwood die Feier der Aphrodisien in einer Graphic Novel mit Witz und frivolem Charme wieder auferstehen lassen. Auf der amüsanten Reise durch das antike Pafos begegnen dem Leser die Bewohner der römischen Villen, die Liebesgöttin in ihrer Grotte bei Latsi, Zeus als Eroberer in Geroskipou, eine Aufführung der „Kypria“ im Odeon, ein lebendiges Orakel im Tempel, Opferzeremonien, göttliche Mysterien und der Tempel selbst – in aller Pracht und Schönheit.

Die Geschichte verwebt Fakten und Fantasie miteinander, um den Leser in die antike Welt zu entführen. Die liebevoll von Hand gezeichneten Bilder sind eine opulente Hommage an die Lebenslust und Liebesfreude der antiken Zyprer und ihrer Gäste.



Was geht da vor?

Es ist das Jahr 217 – und Pafos steht Kopf! Bei den Aphrodisien im antiken Kypros feiern Menschen und Götter das orgiastische Fest zu Ehren der Liebesgöttin. Die hat alle Hände voll zu tun, um zwei Liebende zu vereinen und Adonis nicht zu vernachlässigen. Zeus kommt auf die Erde, um sich zu vergnügen, aber Hera durchkreuzt seine Pläne. Melania wird in die Mysterien der Liebe eingeweiht und von Orestes vor einem Kuppler gerettet. Derweil vollziehen sich am Aphrodite-Tempel sehr heilige und unheilige Handlungen …



Und so fängt es an

Pilger aus aller Welt strömen zu den Aphrodisien nach Pafos, um der Liebesgöttin zu huldigen. In der Stadt empfängt sie der Lärm von Zechern, Würfelspielern und Händlern, Hafenbordelle laden zur Einkehr und Stärkung ein, selbsternannte Touristenführer überschreien sich mit Behauptungen, den kürzesten Weg zum Tempel zu kennen. Dort beginnen um Mitternacht die Aphrodisien – das alte Fest der Liebe und der Lust, bei dem sogar die Götter durchdrehen …



Doppelseite